Die indi­vi­du­el­len Stär­ken eines jeden Team­mit­glieds sind der Grund­pfei­ler für erfolg­rei­che Team­ar­beit. Wirk­lich eigen­stän­dig und effi­zi­ent kön­nen die­se aber nur dann arbei­ten, wenn der Team­zweck ein­deu­tig ist. Teilt ein Team eine kol­lek­ti­ve Iden­ti­tät, erzielt es um ein Viel­fa­ches bes­se­re Ergeb­nis­se als vie­le Ein­zel­kämp­fer allein. Hier­für braucht es ein gemein­sa­mes Wertesystem.

Team­wer­te beschrei­ben Ver­hal­ten, Ein­stel­lun­gen und Ori­en­tie­run­gen, die nach­hal­ti­gen Ein­fluss auf das Han­deln von Team­mit­glie­dern haben und von den ein­zel­nen Mitarbeiter*innen als rich­tig und erstre­bens­wert erach­tet wer­den. Bei­spie­le für Wer­te sind: offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on, Loya­li­tät, Ver­läss­lich­keit, Ver­bind­lich­keit, Höf­lich­keit, Pünkt­lich­keit, Transparenz.

Wer­te schaf­fen Iden­ti­tät. Gemein­sa­me Wer­te schaf­fen eine gemein­sa­me Iden­ti­tät. Damit sich alle Team­mit­glie­der mit ihren Team­wer­ten iden­ti­fi­zie­ren kön­nen, soll­ten die­se in einem gemein­sa­men Pro­zess erar­bei­tet wer­den. Denn die Team­mit­glie­der selbst sind es, die die­se Wer­te auch leben und im Umgang mit den Kun­den nach außen tra­gen – und so ihr Unter­neh­men repräsentieren.

Wer­den Mit­ar­bei­ter ohne Wer­te­ori­en­tie­rung geführt, kön­nen sie auf Dau­er weder gesund noch zufrie­den blei­ben, weil die Vor­aus­set­zun­gen nicht stim­men. Ihre Wer­te und somit inne­ren Moti­va­to­ren wer­den sprich­wört­lich mit Füßen getre­ten. Sie kün­di­gen inner­lich, brin­gen nicht mehr die Leis­tung, die von ihnen erwar­tet wird, und wer­den das Unter­neh­men ver­las­sen (müs­sen).
Krumm, 2014

Nicht sel­ten liegt die Ursa­che von Kon­flik­ten im Team oder mit Kun­den dar­in begrün­det, dass kein gemein­sa­mes Selbst- und Wer­te­ver­ständ­nis vor­han­den ist. Zwar brin­gen alle Team­mit­glie­der bereits ihr eige­nes Wer­te­sys­tem mit sich – jedoch wird dies im All­tag kaum the­ma­ti­siert und spie­gelt sich eher im Han­deln wider. Gemein­sam ent­wi­ckel­te Team­wer­te schaf­fen lang­fris­tig eta­blier­te Ver­hal­tens­mus­ter, deren Ein­hal­tung durch alle Mitarbeiter*innen die Kul­tur der Zusam­men­ar­beit prägt. Eine gute Team­kul­tur ist die Grund­la­ge für Moti­va­ti­on, kon­struk­ti­ves Feed­back, die Bewäl­ti­gung von Kri­sen und das Gelin­gen von Ver­än­de­run­gen. Dabei ist wich­tig, dass die Team­wer­te kon­form mit den Zie­len des Unter­neh­mens sind, um eine authen­ti­sche Außen­wahr­neh­mung zu gewähr­leis­ten und Wer­te­kon­flik­ten vorzubeugen.

Je nach Team­zu­sam­men­set­zung und Per­sön­lich­keits­struk­tur der ein­zel­nen Team­mit­glie­der kön­nen Teams und Unter­neh­men viel­fäl­ti­ge, indi­vi­du­el­le Team­wer­te hervorbringen.

Hier eini­ge Tipps, wie Sie — zum Bei­spiel im Rah­men eines Work­shops — Ihre indi­vi­du­el­len Team­wer­te gemein­sam pro­ak­tiv erar­bei­ten und ent­wi­ckeln können.

Teamwerte, Standortbestimmung, Zusammenarbeit
  • Wel­che Wer­te erach­ten Sie als beson­ders wich­tig bei Ihrer Arbeit?
  • Wel­che Wer­te lebt Ihr Team derzeit?
  • Wel­che Wer­te wer­den zukünf­tig für Ihr Team wich­tig sein?
  • Was fällt uns auf?
  • Sind die die aktu­ell geleb­ten Wer­te unse­rer Zusam­men­ar­beit im Team und dem Team­zweck dienlich?
  • Sind die aktu­ell geleb­ten Wer­te den Unter­neh­mens­zie­len und der Unter­neh­mens­vi­si­on dienlich?
  • Wie kön­nen wir auf Basis der indi­vi­du­el­len Wer­te­vor­stel­lun­gen Team­wer­te for­mu­lie­ren, die sowohl der Team­zu­sam­men­ar­beit als auch den Unter­neh­mens­zie­len dienen?
Teamwerte, Zusammenarbeit im Team, Haende

Gemein­sam kann nun erar­bei­tet wer­den, auf wel­che Wei­se alle Team­mit­glie­der die­sen Wer­ten im Arbeits­all­tag eine grö­ße­re Rele­vanz ein­räu­men kön­nen. Dies gilt sowohl für die Kom­mu­ni­ka­ti­on als auch für das Han­deln im Team.

Quel­len:

Krumm, R. (2014): Erfolg durch wer­te­ori­en­tier­te Füh­rung. In: Sei­wert, L. (Hrsg.) Die bes­ten Ideen für erfolg­rei­che Füh­rung: Erfolg­rei­che Spea­ker ver­ra­ten ihre bes­ten Kon­zep­te und geben Impul­se für die Pra­xis. Gabal, Offen­bach, S. 35–43.

Heim­so­eth, A. (2017):. Kopf gewinnt:  Der Weg zu men­ta­ler und emo­tio­na­ler Füh­rungs­stär­ke. Sprin­gerG­ab­ler, S. 176 – 177.

https://teamentwicklung-lab.de/wp-content/uploads/2019/02/3_4_Elemente-effektiver-Teams_Zusammenarbeit-und-Teamwerte.pdf (10.03.2022)

https://blog.viadee.de/value-party (08.03.2022)

https://www.wernersauter.com/wp-content/uploads/2019/05/Werner-Sauter-Whitepaper-Wertemessung-und-Wertemanagement-.pdf  (09.03.2022)

 

 

 

Sie möch­ten wis­sen, wel­che Wer­te in Ihrem Team wich­tig sind, um in einen för­der­li­chen Aus­tausch zu gehen? Oder möch­ten spe­zi­fi­sche Team­wer­te und damit Ver­hal­tens­wei­sen im Team ver­stärkt eta­blie­ren? Dann spre­chen Sie uns gern an!

    Erfor­der­li­che Angaben *


    Savita Hennig

    Savita Hennig

    M.A. Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.