Vir­tu­el­le Teams füh­ren bedeu­tet auch, ein gutes Vor­bild zu sein!
Agen­tur für Freundlichkeit

Vir­tu­el­le Führung

Vir­tu­el­le Füh­rung ist ein Phä­no­men der New-Work-Cul­tu­re – neu und vol­ler Poten­ti­al. Hier liegt die Chan­ce, das Team auch in der moder­nen Arbeits­welt zu stär­ken und ein posi­ti­ves vir­tu­el­les Mit­ein­an­der zu eta­blie­ren. Da die Zusam­men­ar­beit aus­schließ­lich über ver­schie­de­ne Medi­en­ka­nä­le erfolgt, sind ins­be­son­de­re der Auf­bau und die Erhal­tung von ver­trau­ens­vol­len Bezie­hun­gen inner­halb des Teams unge­wohnt. Damit Sie geschickt vir­tu­el­le Teams füh­ren kön­nen, soll­ten Sie sich sowohl aus­führ­lich mit mög­li­chen Tools ver­traut machen als auch Zustän­dig­kei­ten klä­ren und für eine gute digi­ta­le Atmo­sphä­re sor­gen. Wir zei­gen Ihnen, wie vir­tu­el­le Füh­rung gelingt und sich die digi­ta­le Zusam­men­ar­beit Ihres Teams nach­hal­tig verbessert.

Videochat unter Kollegen: Virtuelle Führung

So modern und fle­xi­bel eine digi­ta­le Zusam­men­ar­beit auch sein mag: Wird vir­tu­el­le Füh­rung ver­nach­läs­sigt, so hat dies direk­te Kon­se­quen­zen für das Mit­ein­an­der. Infor­mel­le Gesprä­che sowie ein per­sön­li­cher Aus­tausch fin­den so gut wie nicht mehr statt. Dies erschwert nicht nur die tea­m­in­ter­ne Abstim­mung, son­dern birgt auch ein erhöh­tes Kon­flikt­po­ten­zi­al, da es auf indi­rek­tem Wege schnel­ler zu Miss­ver­ständ­nis­sen in der Kom­mu­ni­ka­ti­on kom­men kann. Wie kön­nen Sie also erfolg­reich vir­tu­el­le Teams füh­ren und auch digi­tal eine ver­trau­ens­vol­le Nähe schaf­fen? In unse­ren Trai­nings und Work­shops erfah­ren Sie, wie Sie die Zusam­men­ar­beit des Teams wirk­sam aus­rich­ten und digi­ta­le Medi­en für einen nach­hal­ti­gen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch sowie zur För­de­rung des Gemein­schafts­ge­fühls einsetzen.

In einem Vor­ge­spräch klä­ren wir gemein­sam Ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se. Dar­aus ent­wi­ckeln wir ein auf Sie zuge­schnit­te­nes Trai­nings­pa­ket, das unter ande­rem fol­gen­de Aspek­te beinhal­ten kann:

  • Aus­wahl und geziel­te Anwen­dung pas­sen­der Tools
  • För­de­rung der Medi­en­kom­pe­tenz der Team­mit­glie­der [Querverlinkung/Virtuelle Teams]
  • Trans­pa­renz gewähr­leis­ten – ohne Kontrollzwang
  • Vir­tu­ell Team­dy­na­mi­ken erken­nen und ein posi­ti­ves Mit­ein­an­der fördern
  • Schwie­ri­ge Gesprä­che im vir­tu­el­len Raum füh­ren und Kon­flik­te lösen
  • Vir­tu­el­le Will­kom­mens­kul­tur: Inte­gra­ti­on neu­er Teammitglieder
  • Mög­li­cher Ein­satz von Metho­den aus der agi­len Arbeitsweise

Frau Meß­ler freut sich über Ihre Nachricht


    Erfor­der­li­che Angaben *