Zusam­men­ar­beit im Team

Gute Arbeits­er­geb­nis­se wer­den beson­ders dann erzielt, wenn die Zusam­men­ar­beit im Team effek­tiv und wert­schät­zend gestal­tet ist. Manch­mal läuft es jedoch ein­fach nicht rund: Mög­li­cher­wei­se gibt es Miss­ver­ständ­nis­se bei Abspra­chen, es bestehen unaus­ge­spro­che­ne Kon­flik­te oder es gibt tech­ni­sche Her­aus­for­de­run­gen, die bis­her nicht gelöst wur­den. Wir hel­fen Ihnen, den Ist-Zustand zu ana­ly­sie­ren, Rol­len und Erwar­tun­gen zu klä­ren, Stär­ken und Schwä­chen her­aus­zu­ar­bei­ten, sowie Chan­cen und Risi­ken abzu­wä­gen. Mit geziel­ten Maß­nah­men zei­gen wir Ihnen, wie Sie die Zusam­men­ar­beit im Team ver­bes­sern kön­nen und so das Wir-Gefühl stär­ken — Damit Sie ein­an­der ver­trau­en kön­nen und stolz dar­auf sind, genau zu die­sem Team zu gehören.

Eine gute Zusam­men­ar­beit im Team beinhal­tet im Ide­al­fall ein ech­tes Wir-Gefühl. Was aber, wenn die Abgren­zung zu ande­ren Teams so stark wird, dass sich ein Gegen­ein­an­der ent­wi­ckelt und die bereichs­über­grei­fen­de Zusam­men­ar­beit gestört wird? Ler­nen Sie mit uns, wie Sie Schnitt­stel­len sinn­voll nut­zen und eine abtei­lungs­über­grei­fen­de Zusam­men­ar­beit durch gute Kom­mu­ni­ka­ti­on optimieren.

Jeden Tag wer­den über­mä­ßig vie­le Arbeits­stun­den in inef­fi­zi­en­ten Team-Mee­tings ver­bracht. Ein schlecht gestal­te­tes Mee­ting kos­tet aber nicht nur Zeit, son­dern vor allem Moti­va­ti­on. Dabei sind regel­mä­ßi­ge Sit­zun­gen über­aus wich­tig für die Zusam­men­ar­beit im Team. Erfah­ren Sie, wie wir mit Ihnen eine neue Mee­ting­kul­tur erar­bei­ten, um inef­fi­zi­en­te Struk­tu­ren auf­zu­bre­chen und unge­ahn­te Ideen zu generieren.