Sys­te­mi­sches Coa­ching für Füh­rungs­kräf­te, Teams und Mitarbeitende

Im Rah­men des sys­te­mi­schen Ansat­zes wird ein Pro­blem im Zusam­men­hang zu Kon­text und Umwelt betrach­tet, d.h. es wer­den Fak­to­ren wie wie­der­keh­ren­de Ver­hal­tens­mus­ter, die bis­he­ri­ge Ent­wick­lung, sub­jek­ti­ve Deu­tun­gen oder Spiel­re­geln des Sys­tems zur Hypo­the­sen­bil­dung hin­zu­ge­zo­gen. Sys­te­mi­sches Coa­ching eröff­net somit Füh­rungs­kräf­ten und Mit­ar­bei­ten­den den Zugang zu neu­en Per­spek­ti­ven, selbst­be­wuss­tem Han­deln und kla­ren Ent­schei­dun­gen. Im Fokus des Coa­ching­pro­zes­ses steht Ihr per­sön­li­ches Anlie­gen und Ihre Ziel­vi­si­on, z. B. der erfolg­rei­che Umgang mit Rol­len­an­for­de­run­gen, die Ent­wick­lung indi­vi­du­el­ler Kom­pe­ten­zen oder die Lösung von inne­ren Ambi­va­len­zen und zwi­schen­mensch­li­chen Konflikten.

Als Coa­ches legen wir einen hohen Wert auf die Nut­zung eige­ner Res­sour­cen sowie die pra­xis­na­he Ver­or­tung von Ergeb­nis­sen im Gesamt­bild. So ent­wi­ckeln wir gemein­sam nach­hal­ti­ge Lösun­gen, die im Ein­klang mit Ihren eige­nen Stär­ken und der vor Ort gege­be­nen Situa­ti­on stehen.

Ziel Pfeile Systemisches Coaching
  • … ver­fol­gen klar defi­nier­te Ziele
  • … basie­ren auf pro­zess­ori­en­tier­ten Methoden
  • … för­dern die Selbst­re­fle­xi­on und krea­ti­ves Handeln
  • … regen eine selb­stän­di­ge Lösungs­ent­wick­lung an
  • … fokus­sie­ren per­sön­li­che Herausforderungen
  • … rich­ten sich nach Ihren Bedürfnissen
  • … neh­men ganz­heit­lich Bezug auf Ihre Situation
  • … ver­än­dern den Blick­win­kel auf Ihre Herausforderung
  • … sind eine part­ner­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit auf Augenhöhe

Ärger, Frus­tra­ti­on, Stress, Demo­ti­va­ti­on und Burn-Out kön­nen genau­so wie Krea­ti­vi­täts­blo­cka­den oder Zeit­ma­nage­ment­pro­ble­me Anläs­se für ein indi­vi­du­el­les Coa­ching sein. Mit­ar­bei­ten­de kön­nen im Zuge von Coa­ching­pro­zes­sen über fest­ge­setz­te Wahrnehmungs‑, Gedan­kens- und Ver­hal­tens­mus­ter mehr Bewusst­sein erlan­gen und gezielt Poten­zia­le und Fähig­kei­ten mit Blick auf ihre Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen ent­fal­ten. Als Coa­ches beleuch­ten wir das Span­nungs­feld von Mensch-Rol­le-Orga­ni­sa­ti­on und för­dern eine posi­ti­ve Balan­ce zwi­schen indi­vi­du­el­len und orga­ni­sa­tio­na­len Bedürfnissen.

Person Coaching Mitarbeiter

Unser Füh­rungs­kräf­tecoa­ching unter­stützt dabei, das eige­ne Füh­rungs­ver­hal­ten sowie die Füh­rungs­rol­le zu reflek­tie­ren und einen sou­ve­rä­nen Umgang hier­mit zu fin­den. Gera­de Mit­ar­bei­ten­de, die erst­ma­lig Füh­rungs­auf­ga­ben über­neh­men, stel­len sich die Fra­ge nach einem authen­ti­schen Han­deln bzw. danach, wie sie ihre neue Posi­ti­on aktiv gestal­ten und eta­blie­ren kön­nen. Doch auch erfah­re­ne Lea­der fin­den im Coa­ching inmit­ten von All­tags­dy­na­mik, Ver­än­de­run­gen und diver­gen­ten, an sie gerich­te­ten Erwar­tun­gen mehr Klar­heit und Handlungsspielraum.

Im Team­coa­ching stel­len die Team­mit­glie­der her­aus, was sie als Team aus­zeich­net, vor­an­treibt und moti­viert, aber auch, wie sie im all­täg­li­chen Gesche­hen effi­zi­en­ter zusam­men­ar­bei­ten und sich posi­tiv begeg­nen kön­nen. Unse­re sys­te­mi­schen Coa­ches beglei­ten die Fremd- und Eigen­wahr­neh­mung und neh­men The­men wie eine wert­schät­zen­de, offe­ne Feed­back­kul­tur sowie Pro­blem­lö­sun­gen bei Kon­flik­ten in den Blick. Anlass für ein Team­coa­ching kann auch ein neu gebil­de­tes Team oder die bereichs- und abtei­lungs­über­grei­fen­de Zusam­men­ar­beit sein, für die mehr Trans­pa­renz in Bezug zu Rol­len, Zie­len und Ver­ant­wort­lich­kei­ten gewünscht wird.

Wel­che Wün­sche, wel­che Bedürf­nis­se haben Sie? Wie sind die situa­ti­ven Hin­ter­grün­de? Was erhof­fen Sie sich von einem Coa­ching? Wie kön­nen wir Ihnen als Coa­ches, Trai­ner und Bera­ter wei­ter­hel­fen? Genau die­se Fra­gen klä­ren wir in einem ers­ten Ken­nen­lern­ge­spräch zum Zweck einer kla­ren Ziel- und Arbeits­de­fi­ni­ti­on. Plat­zie­ren Sie hier­bei ger­ne, was Sie beschäf­tigt und was Sie sich von uns erwarten.

Im Anschluss erstel­len wir Ihnen ein ent­spre­chen­des Ange­bot, das die Zie­le und die Dau­er des sys­te­mi­schen Coa­chings erfasst. Auf Basis des­sen wird das wei­te­re Vor­ge­hen abge­klärt, zu dem z. B. auch auf­bau­en­de Vor­ge­sprä­che, Poten­zi­al­ana­ly­sen oder ergän­zen­de Trai­nings­maß­nah­men zäh­len kön­nen. Haben Sie hier­zu Fra­gen? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

In den Coa­ching-Ter­mi­nen ent­wi­ckeln wir auf Basis unter­schied­li­cher Refle­xi­ons­me­tho­den und Inter­ven­tio­nen mit unse­ren Kli­en­ten neue Lösungs­we­ge, Sicht­wei­sen, Ver­hal­tens- sowie Bewäl­ti­gungs­stra­te­gien. Sie erhal­ten zu jedem Ter­min ein Pro­to­koll sowie gege­be­nen­falls Auf­ga­ben und Übun­gen zur Fest­hal­tung Ihrer Ergeb­nis­se und wei­te­ren Selbst­re­fle­xi­on. Uns ist wich­tig, dass Ihre Erkennt­nis­se aus dem Coa­ching nach­hal­ti­ge Effek­te erzie­len und ein hoher Trans­fer in die Pra­xis stattfindet.

Ob in unse­ren gemüt­li­chen Agen­tur­räum­lich­kei­ten in Köln, bei Ihnen vor Ort im Unter­neh­men, online via Video und Tele­fon oder im Ver­lauf eines Spa­zier­gangs – wir pas­sen uns Ihren Gege­ben­hei­ten und Ihren Wün­schen an. Wir wis­sen, dass Gedan­ken und Ideen Zeit und Raum für ihre Ent­fal­tung brau­chen und stel­len sicher, dass Sie sich wohl- und frei für ein Gespräch fühlen.

Bei einem Coa­ching on the Job beglei­ten Sie unse­re Coa­ches an Ihren Arbeits­platz und erhal­ten direk­ten, rea­len Ein­blick in Ihre berufs­be­zo­ge­nen Auf­ga­ben und damit ein­her­ge­hen­den Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Ver­hal­tens­wei­sen. Ob die Beglei­tung bezo­gen auf die Aus­füh­rung einer kon­kre­ten Tätig­keit, z.B. einem Mit­ar­bei­ter- oder Kun­den­ge­spräch, für weni­ge Stun­den oder einen gan­zen Tag erfolgt, ist anlass­be­zo­gen. Ein anschlie­ßen­des Ana­ly­se- und Aus­wer­tungs­ge­spräch kann die beob­ach­te­ten Erfol­ge und Stär­ken sowie Ent­wick­lungs­po­ten­zia­le the­ma­ti­sie­ren. Coa­ching on the Job kann somit am Anfang eines Pro­zes­ses ste­hen, um Bedar­fe zu ermit­teln und hier­auf auf­bau­end Coa­chings oder Trai­nings­maß­nah­men abzu­lei­ten. Coa­ching on the Job dient jedoch auch zur Über­prü­fung eines erfolg­rei­chen Trans­fers in die Praxis.

Den Gedan­ken mit einer fri­schen Bri­se im Gesicht frei­en Lauf las­sen, Denk­blo­cka­den im Sze­na­rio der Natur auf­lö­sen, das ist Coa­ching im Gehen. Bewe­gung för­dert nach­weis­lich die neu­ro­na­len Akti­vi­tä­ten und Bewusst­seins­pro­zes­se, sodass sich ein Spa­zier­gang her­vor­ra­gend für ein Coa­ching eig­net. Dabei kön­nen Sie wäh­len, ob das Coa­ching im Gehen bei uns am Köl­ner Grün­gür­tel oder einem Ort Ihrer Wahl stattfindet.

Frau Meß­ler freut sich über Ihre Nachricht


    Erfor­der­li­che Angaben *