x
Wir haben Sie neugierig gemacht?
Kontakt aufnehmen

So können Sie uns erreichen:

  • Gleueler Stra√üe 371c 50935 K√∂ln
  • +49(0) 221-913 11 44
  • +49(0) 221-913 11 49
  • info@agentur-fuer-freundlichkeit.de

Blog

Work-Life-Blending, Arbeitsmodelle der Gegenwart, Buchstaben

Work-Life-Blen¬≠ding: Das Ver¬≠schmel¬≠zen von Arbeit und Leben

Vie¬≠le Men¬≠schen sind auf der Suche nach Wegen, um beruf¬≠li¬≠che Ver¬≠pflich¬≠tun¬≠gen und per¬≠s√∂n¬≠li¬≠ches Wohl¬≠be¬≠fin¬≠den in Ein¬≠klang zu brin¬≠gen. Work-Life-Blen¬≠ding ist ein Kon¬≠zept, das in die¬≠sem Kon¬≠text immer mehr an Bedeu¬≠tung gewinnt. In die¬≠sem Blog¬≠bei¬≠trag wer¬≠den wir uns ein¬≠ge¬≠hend mit Work-Life-Blen¬≠ding aus¬≠ein¬≠an¬≠der¬≠set¬≠zen, sei¬≠ne Vor¬≠tei¬≠le und Nachteile ‚Ķ 
Jetzt lesen
Eigenverantwortlich handeln fördern, Eigenverantwortung im Team, Flipchart

Eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln fördern

Eigen¬≠ver¬≠ant¬≠wor¬≠tung f√∂r¬≠dern ‚ÄĒ f√ľr eine erfolg¬≠rei¬≠che Trans¬≠for¬≠ma¬≠ti¬≠on in Ihrer Orga¬≠ni¬≠sa¬≠ti¬≠on In einer Welt, die sich st√§n¬≠dig ver¬≠√§n¬≠dert und von stei¬≠gen¬≠der Kom¬≠ple¬≠xi¬≠t√§t gepr√§gt ist, wird eigen¬≠ver¬≠ant¬≠wort¬≠li¬≠ches Han¬≠deln von Mit¬≠ar¬≠bei¬≠ten¬≠den immer wich¬≠ti¬≠ger. Den¬≠noch k√§mp¬≠fen vie¬≠le Orga¬≠ni¬≠sa¬≠tio¬≠nen mit einem Man¬≠gel an eigen¬≠ver¬≠ant¬≠wort¬≠li¬≠cher Hand¬≠lungs¬≠f√§¬≠hig¬≠keit. Oft¬≠mals wird Ver¬≠ant¬≠wor¬≠tung aus¬≠ge¬≠la¬≠gert oder ‚Ķ 
Jetzt lesen
Selbstorganisierte Teams; Selbststeuerung, New Work, Vernetztes Arbeiten

Selbst¬≠or¬≠ga¬≠ni¬≠sier¬≠te Teams

Mehr Moti¬≠va¬≠ti¬≠on und Effek¬≠ti¬≠vi¬≠t√§t durch selbst¬≠be¬≠stimm¬≠tes Arbei¬≠ten In Unter¬≠neh¬≠men und Orga¬≠ni¬≠sa¬≠tio¬≠nen arbei¬≠ten Teams zusam¬≠men, um gemein¬≠sa¬≠me Zie¬≠le zu errei¬≠chen. Doch wie genau l√§sst sich die Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit gestal¬≠ten? Die Ant¬≠wort dar¬≠auf ist seit eini¬≠gen Jah¬≠ren der Begriff selbst¬≠or¬≠ga¬≠ni¬≠sier¬≠te Teams. Im Gegen¬≠satz zur domi¬≠nan¬≠ten F√ľh¬≠rungs¬≠kraft, die von ‚Ķ 
Jetzt lesen
Kundenerwartungen erkennen und √ľbertreffen, Communication Excellence, Kundengespr√§ch

Kun¬≠den¬≠er¬≠war¬≠tun¬≠gen erken¬≠nen und √ľbertreffen

Je kon¬≠kre¬≠ter wir die Erwar¬≠tun¬≠gen unse¬≠rer Kun¬≠den ken¬≠nen, des¬≠to bes¬≠ser wird es uns gelin¬≠gen, die Kun¬≠den¬≠zu¬≠frie¬≠den¬≠heit zu stei¬≠gern. Einen zufrie¬≠de¬≠nen Kun¬≠den bin¬≠den wir lang¬≠fris¬≠tig an unser Unter¬≠neh¬≠men oder unse¬≠re Pro¬≠duk¬≠te. In die¬≠sem Kon¬≠text wird oft der Begriff ‚ÄěCus¬≠to¬≠mer Expe¬≠ri¬≠ence‚Äú ver¬≠wen¬≠det. Er beschreibt, wie Unter¬≠neh¬≠men Kundenbed√ľrfnisse ‚Ķ 
Jetzt lesen
Communication Excellence, Kundenkommunikation, Zielscheibe

Com¬≠mu¬≠ni¬≠ca¬≠ti¬≠on Excel¬≠lence ‚ÄĒ Das T√ľp¬≠fel¬≠chen auf dem i

Wenn wir jeman¬≠dem auf eine E‚ÄĎMail nicht ant¬≠wor¬≠ten oder eine Ent¬≠schei¬≠dung auf¬≠schie¬≠ben, ist das eben nicht Com¬≠mu¬≠ni¬≠ca¬≠ti¬≠on Excel¬≠lence ‚Äď son¬≠dern bereits eine abwei¬≠sen¬≠de Kom¬≠mu¬≠ni¬≠ka¬≠ti¬≠on, auch wenn sie uns nicht bewusst ist. ‚ÄěWir k√∂n¬≠nen nicht nicht kom¬≠mu¬≠ni¬≠zie¬≠ren‚Äú, so lau¬≠tet das ber√ľhm¬≠te ers¬≠te Axi¬≠om von Paul Watzlawick, ‚Ķ 
Jetzt lesen
Lernende Organisation, Senge, Zahnräder

Ler­nen­de Organisation

Lebens¬≠lan¬≠ges Ler¬≠nen ‚ÄĒ indi¬≠vi¬≠du¬≠ell, in Teams und ler¬≠nen¬≠den Orga¬≠ni¬≠sa¬≠tio¬≠nen Der Begriff des ‚Äělebens¬≠lan¬≠gen Ler¬≠nens‚Äú ist in aller Mun¬≠de. Meis¬≠tens bezieht er sich auf das indi¬≠vi¬≠du¬≠el¬≠le Ler¬≠nen, z. B. durch kon¬≠ti¬≠nu¬≠ier¬≠li¬≠che Wei¬≠ter¬≠bil¬≠dun¬≠gen. Ler¬≠nen fin¬≠det jedoch nicht nur auf der Ebe¬≠ne des Indi¬≠vi¬≠du¬≠ums statt, son¬≠dern auch in ‚Ķ 
Jetzt lesen
Retrospektive, Feedback geben, Frauengruppe spiel Mikado

Retro­spek­ti­ve und Feedback

Retro¬≠spek¬≠ti¬≠ve durch¬≠f√ľh¬≠ren ‚Äď Wie gere¬≠gel¬≠tes Feed¬≠back hier unter¬≠st√ľt¬≠zen kann Wann wird die Retro¬≠spek¬≠ti¬≠ve im Agi¬≠le Frame¬≠work ange¬≠wen¬≠det? Wie unter¬≠schei¬≠det sich die Retro¬≠spek¬≠ti¬≠ve von einem Review? Wel¬≠ches Ziel ver¬≠folgt die Retro¬≠spek¬≠ti¬≠ve? Wie nut¬≠zen wir als Agen¬≠tur die¬≠ses Werk¬≠zeug? Wel¬≠che Regeln erleich¬≠tern die Anwen¬≠dung von Feed¬≠back in ‚Ķ 
Jetzt lesen
Widerstandkraft, Resilienz, Bluete

Resi¬≠li¬≠enz¬≠fak¬≠to¬≠ren ‚Äď Tipps zur Stressreduktion

Wel¬≠che Bedeu¬≠tung hat Resi¬≠li¬≠enz ins¬≠be¬≠son¬≠de¬≠re f√ľr die Gesund¬≠heit der Mit¬≠ar¬≠bei¬≠ter in Unter¬≠neh¬≠men? Was kann jeder Ein¬≠zel¬≠ne tun, um die per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Resi¬≠li¬≠enz¬≠fak¬≠to¬≠ren zu unter¬≠st√ľt¬≠zen? In der Welt ‚Äď und so auch der Arbeits¬≠welt ‚Äď ist zuneh¬≠mend alles mit¬≠ein¬≠an¬≠der ver¬≠netzt, immer weni¬≠ger ist kon¬≠kret vor¬≠her¬≠sag¬≠bar und irgendwie ‚Ķ 
Jetzt lesen
Resilienz st√§rken, Beispiele, gr√ľne Blatt Rolle

Resi¬≠li¬≠enz st√§r¬≠ken ‚ÄĒ Bei¬≠spie¬≠le um k√∂r¬≠per¬≠li¬≠chen Stress¬≠re¬≠ak¬≠tio¬≠nen aktiv zu begegnen

Im  Bei¬≠trag Resi¬≠li¬≠enz st√§r¬≠ken ‚ÄĒ Bei¬≠spie¬≠le um k√∂r¬≠per¬≠li¬≠chen Stress¬≠re¬≠ak¬≠tio¬≠nen aktiv zu begeg¬≠nen ‚ÄĒ  erfah¬≠ren Sie war¬≠um eine gute Resi¬≠li¬≠enz¬≠f√§¬≠hig¬≠keit ist ein wich¬≠ti¬≠ger Fak¬≠tor f√ľr unse¬≠re Gesund¬≠heit ist. Denn wer Stress¬≠si¬≠tua¬≠tio¬≠nen mit hoher Wider¬≠stands¬≠kraft begeg¬≠net und sich durch R√ľck¬≠schl√§¬≠ge nicht so schnell ‚Äěunter¬≠krie¬≠gen‚Äú l√§sst, l√§uft deutlich ‚Ķ 
Jetzt lesen
Laterale F√ľhrung, Konzept Komplexit√§t, an die Hand nehmen

Late¬≠ra¬≠le F√ľh¬≠rung ‚ÄĒ F√ľh¬≠ren ohne Macht

Team-Coach, Koor¬≠di¬≠na¬≠to¬≠rin, Fach¬≠li¬≠cher Ansprech¬≠part¬≠ner‚Ķ im Umgang mit Kom¬≠ple¬≠xi¬≠t√§t ent¬≠ste¬≠hen in den von uns bera¬≠te¬≠nen Orga¬≠ni¬≠sa¬≠tio¬≠nen neue und ande¬≠re F√ľh¬≠rungs¬≠rol¬≠len, die nicht mehr so rich¬≠tig ins klas¬≠si¬≠sche Was¬≠ser¬≠fall-Orga¬≠ni¬≠gramm pas¬≠sen. Late¬≠ra¬≠le F√ľh¬≠rung kann hier eine L√ľcke f√ľl¬≠len. Wann und wie macht late¬≠ra¬≠le F√ľh¬≠rung Sinn? Late¬≠ra¬≠le F√ľh¬≠rung macht ‚Ķ 
Jetzt lesen