Sie wol­len Ihre Wer­te im Team erar­bei­ten? Pri­ma – wir haben eine “Schritt für Schritt”-Anleitung für Sie erstellt, um Sie auf Ihrem Weg zu mehr gemein­sa­mer Aus­rich­tung zu unter­stüt­zen. In unse­rer täg­li­chen Pra­xis erle­ben wir immer wie­der, dass die gemein­sa­me Defi­ni­ti­on von Wer­ten eine gute Grund­la­ge für Erfolg und her­aus­ra­gen­de Team­leis­tun­gen bie­tet. Eine gemein­sa­me Aus­rich­tung, kla­re Kom­mu­ni­ka­ti­on und eine star­ke Team­i­den­ti­tät för­dern eine posi­ti­ve Team­dy­na­mik und tra­gen zum Erfolg eines Unter­neh­mens bei. 

Sie fin­den auf die­ser Sei­te die Anlei­tung zum Vor­ge­hen und abschlie­ßend das Doku­ment zum Download. 

Ihr Team unter­teilt sich in Klein­grup­pen (2 bis max. 4 Per­so­nen) und hält jeweils 4 Wer­te aus der Lis­te fest, die aus Sicht der Unter­grup­pe in Ihrem Team beson­ders wich­tig sind. Die Ergeb­nis­se des Aus­tau­sches kann jede Grup­pe ent­we­der auf Mode­ra­ti­ons­kar­ten, direkt in dem Tem­p­la­te oder auf einem (vir­tu­el­len) White­board doku­men­tie­ren. Defi­nie­ren Sie im Vor­feld ein Zeit­fens­ter für die­ses ers­te Brain­stor­ming, bei­spiels­wei­se 10 Minu­ten. Nicht zu lan­ge, da der ers­te Impuls durch­aus wich­tig ist und es nicht zu einem ‚Zer­re­den‘ kom­men soll.

Werte im Team erarbeiten, Teamwerte, Wortwolke von Werten

Tipp für die ers­te Aus­ein­an­der­set­zung mit den Wertebegriffen –
Sie erken­nen die Team­wer­te, wenn Sie Ant­wor­ten auf fol­gen­de Fra­gen finden:

  • Was ist allen in Ihrem Team wichtig?
  • Wor­auf ach­ten Sie, wenn Sie neue Team­mit­glie­der einarbeiten?
  • Wel­che unge­schrie­be­nen Abspra­chen herrschen?

Kom­men Sie nach der abge­spro­che­nen Zeit wie­der als gesam­tes Team zusam­men und stel­len Sie sich gegen­sei­tig die Ergeb­nis­se Ihres Aus­tau­sches vor. Die­se Wer­te wer­den aus allen Teil­grup­pen zusam­men­ge­tra­gen und auf­ge­lis­tet (Schritt 2 im Tem­p­la­te). Notie­ren Sie die erar­bei­te­ten Wer­te in die­sem Schritt ohne Prio­ri­sie­rung, ein­fach in der Rei­hen­fol­ge der Nen­nung. Dop­pel­te Wer­te wer­den nur ein­mal aufgenommen.

Um im fol­gen­den Schritt Ihre Wer­te im Team erar­bei­ten und ver­deut­li­chen zu kön­nen, wen­den Sie sich nun der Prio­ri­sie­rung zu. Es wird Wer­te geben, die eine höhe­re Prio­ri­tät haben als ande­re. Sie betrach­ten nun die Wer­te, die Sie unter Schritt 2 fest­ge­hal­ten haben und ver­glei­chen den ers­ten mit dem zwei­ten gelis­te­ten Wert, den ers­ten mit dem drit­ten Wert, den ers­ten mit dem vier­ten Wert, usw. Wel­cher Wert ist in Ihrem Team jeweils wich­ti­ger im direk­ten Ver­gleich? Die­ser Wert erhält einen Strich in dem Feld unter Schritt 3. Sie fah­ren so fort — mit allen Wer­ten, die Sie in Schritt 2 gelis­tet haben. An die­ser Stel­le ist wich­tig, im Dia­log und Aus­tausch mit der gesam­ten Grup­pe zu blei­ben. Fra­gen Sie sich hier auch nach All­tags­bei­spie­len – wor­an erken­nen Sie, dass die­ser Wert gelebt wird?

Werte im Team erarbeiten, Teamwerte, Frauen im Austausch

Tipp für die Füh­rungs­kraft – ver­su­chen Sie sich an der Stel­le in der Mode­ra­ti­on der Grup­pe – viel­leicht erhal­ten Sie span­nen­de Erkennt­nis­se über Ihr Team. Sie könn­ten bei­spiels­wei­se erken­nen, war­um es an der einen oder ande­ren Stel­le immer wie­der zu Kon­flik­ten kommt oder hakt. Außer­dem soll­ten Sie dafür sor­gen, dass alle ihre Mei­nung sagen und auch stil­le­re Team­mit­glie­der zu Wort kom­men. Nach­dem Argu­men­te für den jewei­li­gen Wert vor­ge­tra­gen wur­den, kann auch eine klei­ne Abstim­mung sinn­voll sein, um die Prio­ri­sie­rung festzulegen.

Im vier­ten Schritt zäh­len Sie die Stri­che, die sich in Schritt 3 erge­ben haben. Der Wert, der in Schritt 3 die größ­te Anzahl von Stri­chen erzielt hat, erhält die ers­te Prio­ri­tät und wird an ers­te Stel­le in der Vor­la­ge unter Schritt 4 notiert. Der Punkt mit der zweit­größ­ten Häu­fig­keit an der zwei­ten Stel­le, usw.

Werte im Team erarbeiten, Teamwerte, Schatztruhe

Geschafft! Im letz­ten Schritt kön­nen Sie nun die TOP 3 Wer­te Ihres Teams erken­nen und festhalten.

Das Tem­p­la­te „Wer­te im Team erar­bei­ten“ fin­den Sie hier zum kos­ten­frei­en Download.

Nach­dem Sie erfolg­reich Ihre Wer­te im Team erar­bei­ten konn­ten, emp­feh­len wir Ihnen, an die­ser Stel­le noch wei­ter­zu­ge­hen und mit Ihren Team­wer­ten aktiv im All­tag wei­ter­zu­ar­bei­ten. Ver­glei­chen Sie die ermit­tel­ten Team­wer­te mit denen Ihres Unter­neh­mens oder mit denen ande­rer Teams – viel­leicht ent­de­cken Sie Gemein­sam­kei­ten oder span­nen­de Wider­sprü­che. In unse­rem Blog­bei­trag zum The­ma Team­wer­te fin­den Sie wei­te­re Anre­gun­gen und Denkanstöße.

Werte im Team erarbeiten, Teamwerte, Onboarding

Um Wer­te wirk­lich spür­bar zu machen, kön­nen Sie gemein­sam für Ihre TOP 3 Wer­te (und mehr) Ver­hal­tens­an­ker fest­le­gen: wor­an erken­nen wir, dass wir die­sen Wert wirk­lich leben? Wenn zum Bei­spiel ‚Ent­wick­lung‘ einer Ihrer Team­wer­te ist, könn­te ein Ver­hal­tens­an­ker sein: ‚Wenn ein Team­mit­glied Ideen oder Ände­rungs­wün­sche ein­bringt, reagie­ren wir mit einer inter­es­sier­ten Hal­tung und stel­len offe­ne Fra­gen, um mehr über die Beweg­grün­de und Mög­lich­kei­ten zu erfahren.‘

Fra­gen Sie sich wei­ter­hin in regel­mä­ßi­gen Abstän­den, wie bzw. ob Sie Ihre Team­wer­te im All­tag umset­zen und Ihre Ziel­set­zun­gen dar­an aus­rich­ten. Füh­ren Sie beim Onboar­ding neu­er Mit­ar­bei­ten­den stets auch Ihre Wer­te aktiv mit ein und ver­deut­li­chen Sie, wor­an dies in Ihrem Team erkenn­bar ist und sicht­bar im Ver­hal­ten gelebt wird.

Spre­chen Sie uns gern an, wenn Sie unse­re Exper­ti­se zur Unter­stüt­zung wün­schen – im Rah­men eines mode­rier­ten Team­work­shops  wer­den wir gern Ihre Wer­te im Team erar­bei­ten, Füh­rungs­kräf­te unter­stüt­zen und den Pro­zess pro­fes­sio­nell mode­rie­ren und doku­men­tie­ren – gemein­sam und pra­xis­nah. Eben­so erhel­len wir blin­de Fle­cken und brin­gen Ihnen Ihre Umset­zungs­fel­der nah. Nut­zen Sie für Ihre Anfra­ge gern unser Kon­takt­for­mu­lar – Vera Meß­ler freut sich über Ihre Anfra­ge und ist Ihre ers­te Ansprech­per­son für Fragen.

    Erfor­der­li­che Angaben * 



    Michaela Hanebeck

    Michaela Hanebeck

    Trainerin, Beraterin und Coach

    Dipl. Pädägogik

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert